Das neue Geschlecht „divers“

Seit Beginn des Jahres 2019 gibt es ein sogenanntes neues Geschlecht: divers. Das neue Geschlecht betrifft Menschen, die beispielsweise einen Penis haben, ihnen aber eine Brust wächst. Also, die praktisch keinem Geschlecht angehören. Entstanden ist es aus einer Anklage, die gestellt wurde, da einem jungen Mädchen Eierstöcke wuchsen, diese aber nicht funktionierten und das Mädchen nur das X-Chromoson und nicht das zweite X für eine Frau oder das Y für einen Mann besaß. Sie wollte, dass auch diese Menschen ein eigenes Geschlecht bekommen, dem sie sich zuordnen können. Das neue Geschlecht hat also zum Beispiel mit Fehlbildungen der Genitalorgane zu tun.

Aber wohin soll das führen? Braucht jede öffentliche Einrichtung jetzt eine zusätzliche Toilette für diverse Menschen? Soll es später dann auch extra Sportteams geben, die nur aus Diversen bestehen? Gibt es dann also nicht nur die Männer-WM und die Frauen-WM, sondern etwa auch die Diversen-WM? Und wie sollen diese Menschen angesprochen werden? Sagt man weiterhin „Sehr geehrte Damen und Herren“, so nimmt man die Diversen aus der Anrede aus.

Wie man sieht, ist dieses Thema umfangreich und sehr schwer zu entscheiden, denn die Menschen einfach aus Anreden, Sport und anderen Dingen auszuschließen, wiederspricht ja dem Grundgesetzt, ‚Alle Menschen sind gleichberechtigt‘.

Zuletzt muss noch gesagt werden, dass sich diese Menschen bei einer Genitalfehlbildung meist für das eine oder das andere Geschlecht entscheiden. Sie lassen sich Hormone für Mann oder für Frau spritzen. Also warum das neue Geschlecht, das alles erschwert und schwer zu verstehen ist?

 

VON LARISSA SCHÄFER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.