Der Vorlesewettbewerb 2018

Dieses Jahr fand der Vorlesewettbewerb des Schwalmgymnasiums am 13. Dezember in der Vorweihnachtszeit statt.

Zwei Schüler*innen aus jeder 6.Klasse konnten sich für den Schulentscheid qualifizieren und somit hüpften an diesem Tag acht Sechstklässler*innen in die Mediathek, um ihre Lesekunst auf die Probe zu stellen. Dieses Jahr bestand die Jury aus Herrn Schmitz, Frau Ulm, der guten Seele Frau von Schenk und Frau Harras-Fink, einer Mitarbeiterin aus dem Buchladen ‚Hexenturm‘. Die Klasse 5b von Frau Kellner durfte dieses Jahr als ‚Zuschauerklasse‘ dabei sein.

Dann ging der Vorlesewettbewerb los. Hierbei ging es nicht nur darum, der oder die Beste zu sein, sondern ebenso um das Austauschen von Büchern und natürlich dem Lauschen des Vorlesens der Klassenbesten. Aufgeregt war jeder, doch als die acht Sechstklässler*innen anfingen aus ihren Büchern vorzulesen, waren sie in ihrem Element. Es wurde aus ganz verschiedenen Bücher vorgelesen, z.B. aus ‚Harry Potter‘ oder ‚Das Kickerteam‘ und noch aus vielen anderen tollen Schmökern. Dann  war die erste Runde auch schon gemeistert, doch die nächste Runde folgte sogleich.

In der nächsten Leserunde ging es darum, einen unbekannten Text so gut wie möglich vorzulesen.

Das Buch, aus dem die Teilnehmer*innen vorlesen sollten, war der zweite Band aus der Buchreihe ‚Narnija‘. Alle acht Vorleser*innen lasen ganz toll. Die Jury zog sich zur Beratung zurück. Unter den Teilnehmer*innen und Zuschauern ging das Geflüster los. Doch dann kam Frau Ulm zurück und verkündete das Ergebnis. Sie erklärte, dass wirklich jeder der Teilnehmer*innen super gelesen hätte, doch am Ende hatte sich die Teilnehmerin Natalie Walz besonders in den Vordergrund gerückt und wird das Schwalmgymnasium auf Kreisebene vertreten. Die Zweit- und Drittpalzierten sind Emilia Seitz und Tabea Reiß.

Für Natalie geht es jetzt auf Kreisebene weiter und wir wünschen ihr viel Erfolg.

 

VON HANNA ALILI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.