Musikalische Pause der 5c – ein Erlebnisbericht

Am ersten Freitag nach den Osterferien hatten wir, die  Klasse 5c, unseren ersten großen Pausenauftritt mit Frau Simon. In den Wochen davor haben wir im Musikunterricht sechs Lieder auf dem Xylophon gelernt und geübt. Anfangs klang es noch etwas holprig, aber dann wurde es immer besser. Als der große Tag kam, waren wir alle sehr aufgeregt. Schon am Morgen vor Schulbeginn wurde alles aufgebaut. In der zweiten Stunde starteten wir die Generalprobe. Kurz vor Pausenbeginn gingen wir auf den Schulhof und stellten unsere Xylophone ab. Als es klingelte, kamen die ersten Schüler*innen und Lehrer*innen und schauten uns zu.

Herr Cimiotti hielt eine kurze Ansprache und dann starteten wir mit der Friedensmelodie. Es wurden viele Fotos gemacht. Nach kurzer Zeit war das erste Lied beendet und wir spielten fünf weitere Lieder: der Frühling, Vögleins Abendlied, der schwarze Panter, Kanon und Cancan. Am Ende bekamen wir viel Applaus und Frau Simon gab uns ein paar Süßigkeiten. Dann haben wir uns verbeugt und sind zurück in die Klasse gelaufen.

Es war ein spannendes Abenteuer an diesem Pausenkonzert mitzuwirken und es hat uns sehr viel Spaß gemacht.

Ein Erlebnisbericht von Maria Schwalm und Ricarda Martin (5c)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.