Girls‘ Day 2018 im Buchladen

In ein paar Wochen ist Girls‘ Day. Aber welchen Beruf könnten wir uns anschauen? Diese Frage stellten wir, Johanna und Magdalena, uns vor ein paar Wochen. Am Ende waren wir im Buchladen Hexenturm in Treysa gelandet. Da wir beide sehr viel lesen und uns sehr für Bücher interessieren, fanden wir diese Idee richtig gut!

Am Donnerstag, dem 26.04.2018, war es dann endlich so weit. Pünktlich um 9:00 Uhr trafen wir ein. Als erstes kontrollierten wir, ob die richtige Lieferung gekommen war und ob alle Bücher enthalten waren. Die meisten wurden von Kunden am Vortag bestellt. Dies geht im Laden, aber auch im Internet. Die restlichen Bücher wurden für den Laden bestellt, denn was ist ein Buchladen ohne Bücher? Weiter ging es mit Bücherlaufzetteln. Das sind Zettel, worauf der Name des Buches und des Autors, wie viele Exemplare der Laden hat und noch mehr, was für die Verkäuferinnen wichtig ist, steht. Wir sortierten also die  Zettel in die jeweiligen Bücher und korrigierten die Anzahl der Exemplare. Denn die Laufzettel stammen aus den Büchern, die die Verkäuferinnen in den letzten Tagen verkauft haben. Das hat viel Spaß gemacht und jetzt kennen wir uns viel besser im Buchladen aus als vorher. Zwischendurch haben wir noch eine kleine Pause gemacht und unsere mitgebrachten Brote gegessen und etwas getrunken. Dann ging es weiter mit den Bücherlaufzetteln. Insgesamt haben wir bestimmt 30 von diesen Zetteln in die richtigen Bücher sortiert. So verging die Zeit wie im Flug und der Vormittag war vorbei. Zum Abschluss bekamen wir noch eine kleine Aufmerksamkeit geschenkt: ein kleines Taschenbuch und ein Lesezeichen. Um 13:00 Uhr war unser Tag im Buchladen vorbei.

Uns hat es sehr viel Spaß gemacht, die Arbeit in einem Buchhandel näher kennenzulernen. Jedem, der nächstes Jahr nicht weiß, was er am Girls‘ oder Boys‘ Day machen soll, empfehlen wir den Besuch im Buchladen. Vielleicht erweckt das das Interesse an Büchern bei denen, die eigentlich nichts mit Büchern zu tun haben!

VON JOHANNA GÖSSEL UND MAGDALENA VAUPEL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.